Folgende Hinweise müssen zum Schuljahresanfang beachtet werden:

  • Sofern Sie Ihren Urlaub in einem Risikogebiet verbracht haben, nehmen Sie bitte umgehend Kontakt mit dem für Sie zuständigen Gesundheitsamt auf. Eine entsprechende Testung kann dann veranlasst werden.
  • Schnupfen kann ebenfalls zu den Symptomen einer COVID-19-Erkrankung gehören. Bitte beobachten Sie den Krankheitsverlauf für 24 Stunden zu Hause. Sollten keine weiteren Symptome auftreten, kann wieder am Präsenzunterricht teilgenommen werden.
  • Auf dem Schulgelände und im Schulgebäude gilt für alle Personen eine Maskenpflicht.
  • Die Masken müssen im Schulbetrieb über einen langen Zeitraum getragen werden. Bitte nutzen Sie mehrere Mund-Nasen-Bedeckungen, damit ggf. die Maske gewechselt werden kann und reinigen Sie diese täglich.
  • Schülerinnen und Schüler der 1. bis 4. Klassen dürfen ihre Mund-Nasen-Bedeckung an ihrem festen Platz im Klassenraum abnehmen. Dies gilt nun auch für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10.
  • In dringenden medizinischen Fällen oder Beeinträchtigungen kann vom Tragen eines Mund-Nasen-Schutz abgesehen werden. Eine Entscheidung trifft die Klassenleitung.
  • Die Teilnahme am Präsenzunterricht ist wieder für alle Schülerinnen und Schüler verpflichtend. Sollte bei Ihrem Kind eine erhöhte gesundheitliche Gefährdung bestehen, teilen Sie dies der Schule schriftlich mit. Ggf. wird die Vorlage eines Attests verlangt. Wir empfehlen die Rücksprache mit einem Arzt.
  • Schülerinnen und Schüler, die in häuslicher Gemeinschaft mit Risikopersonen leben, nehmen ebenfalls am Präsenzunterricht teil. Bitte treffen Sie Maßnahmen zum Schutz der Angehörigen im häuslichen Umfeld. Ausnahmen können nur eng begrenzt und vorübergehend in Betracht gezogen werden.
  • Sofern für Schülerinnen und Schüler kein Präsenzunterricht möglich ist, werden diese Distanzunterricht erhalten. Alle im Distanzunterricht erbrachten Leistungen sind von nun an bewertungsrelevant.