Update vom 27.03.2020 13:00 Uhr

Elternbrief von Schulministerin Yvonne Gebauer


Update vom 26.03.2020 17:00 Uhr

Das Ministerium für Schule und Bildung hat den Umgang mit Klassen- und Studienfahrten bis zum Beginn der Sommerferien geregelt. Demnach sind in diesem Schuljahr keine Schulwanderungen und Schulfahrten mehr zu genehmigen und bereits genehmigte Schulfahrten abzusagen. Ebenso sind Wandertage oder Exkursionen zu außerschulischen Lernorten, wie z.B. Besuche von Museen, Theatern oder Sportveranstaltungen, bis zum Ende des Schuljahres nicht mehr möglich.


Update vom 20.03.2020 21:00 Uhr
(gemäß der Schulmail Nr.8 des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 20.03.2020)

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
ab dem 23.März 2020 wird die bestehende Regelung für die Notbetreuung an Schulen erweitert: Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Aufgrund der weiterhin steigenden Infektionszahlen ist das ärztliche Personal, sind Pflegekräfte und Rettungsdienste besonders belastet. Aus diesem Grund gilt für Eltern oder Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende, die in Berufen im Bereich der kritischen Infrastruktur tätig sind, eine wichtige Erleichterung: Sie können Ihr Kind, unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Notbetreuung geben, sofern eine Betreuung durch diese nicht gewährleistet ist. Bitte gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Arbeitgeber verantwortungsvoll damit um und bedenken immer, dass es sich um eine Notbetreuung handelt.

Nehmen Sie diese bitte nur in Anspruch, wenn andere Lösungen ausgeschlossen sind. So tragen alle dazu bei, die sozialen Kontakte möglichst zu reduzieren.

Link zum Formular: Antrag auf Betreuung

Ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird ebenfalls der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung. Bitte melden Sie sich bis zum 24.03. um 12 Uhr per Mail unter Schulleitung@brabeckschule.de oder telefonisch in den angegebenen Zeiten und geben Sie das ausgefüllte Formular (siehe Link) bei uns ab.

Bleiben Sie bei Gesundheit und zu Hause.

Ihr Schulleiter Thilo Pelzing


Update vom 15.03.2020 21:00 Uhr

Die „unentbehrlichen Schlüsselpersonen“ sind in einer Pressemitteilung der Landesregierung NRW näher bestimmt.

„Neue Leitlinie bestimmt Personal kritischer Infrastrukturen“


Update vom 15.03.2020 14:00 Uhr

(gemäß Erlass vom 13.03.2020 „Aufsichtliche Weisung zur Schließung der schulischen Gemeinschaftseinrichtungen„)

Für Kinder der Klassen 1 – 6 von „unentbehrlichen Schlüsselpersonen“ wird eine Notbetreuung ab Mitwoch, den 18.03., nach Bedarf eingerichtet.

„Die Notwendigkeit einer außerordentlichen schulischen Betreuung von Kindern der vorgenannten Personengruppen ist [umgehend] durch schriftliche Bescheinigung des jeweiligen Arbeitgebers oder Dienstvorgesetzten gegenüber der Schulleitung nachzuweisen.“


Update vom 14.03.2020 21:00 Uhr

Von Dienstag (17.03.) bis Freitag (20.03.) können in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr in den Sekretariaten Arbeitspakete/Hausaufgaben abgeholt werden.

Der Schülersprechtag vom 23.03.20 und der Elternsprechtag vom 30.03.20 werden verschoben.

Ergänzung: Die Infoveranstaltung zur Berufsorientierung in Kooperation mit der Agentur für Arbeit am 16.03.20 am Standort Iserlohn-Mitte wird ebenso verschoben.

Neue Termine werden nach den Osterferien bekannt gegeben.

Offizielle Informationen erhalten Sie auch unter www.schulministerium.nrw.de


Update vom 13.03.2020 20:00 Uhr
(gemäß der Schulmail Nr. 4 des Ministeriums für Schule und Bildung NRW vom 13.03.2020)

1. RUHEN DES UNTERRICHTS
„Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.“
Erster Schultag ist voraussichtlich Montag, der 20.04.2020.

2. ÜBERGANGSREGELUNG:
Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können Sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken, sofern dies unbedingt erforderlich ist. Die Schule stellt an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichts- und Ganztagszeit eine Betreuung sicher.

Der Schülerspezialverkehr fährt regulär.

Bitte melden Sie Ihr Kind ggf. beim Busunternehmer ab, falls es zu Hause bleibt.

3. NOT-BETREUUNGSANGEBOT
Ab Mittwoch (18.03.) gibt es nach Bedarf eine Notbetreuung für Kinder (1. – 6. Klasse), deren Eltern in unverzichtbaren Funktionsbereichen – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten.

Sollten Sie Betreuungsbedarf für Ihr Kind haben und zum genannten Berufskreis gehören, melden Sie sich bitte umgehend unter Schulleitung@brabeckschule.de
oder am Montag telefonisch unter den hier genannten Nummern in den Sekretariaten.

Weitere Informationen erhalten Sie in den nächsten Tagen über unsere Schulhomepage oder die bekannten Kommunikationswege.

Ich wünsche allen Betroffenen in dieser Krisenzeit viel Gesundheit, Gelassenheit und Zusammenhalt.

Ihr Schulleiter Thilo Pelzing

Kommentar